LGV Est

 

 

 

Der Abschnitt zwischen den Flüssen Maas (französisch Meuse) und Mosel ist recht abwechslungsreich. Nachdem die LGV die Maas auf einer gut 600 Meter langen Brücke überquert hat, verläuft sie in östlicher Richtung durch sanft gewelltes Gelände. Dämme und Einschnitte gleichen hier die Topographie aus. Wie aus dem Nichts taucht der tiefe Einschnitt des Tales auf, durch das sich der Fluss Rupt de Mad schlängelt. Hier waren die Ingenieure gefordert: Eine 480 Meter lange Brücke, die auf sechs Pfeilern ruht, überspannt den Flusslauf sowie eine zweigleisige Eisenbahnstrecke in 50 Meter Höhe. Das so genannte Viaduc de Jaulny ist damit das höchste Brückenbauwerk der gesamten LGV Est. Kaum haben die Züge dieses passiert, steuern sie auf ein noch weitaus imposanteres Bauwerk zu: Das mehr als anderthalb Kilometer lange Viadukt über die Mosel.

 

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht

Zur Großansicht